Sommerlicher Start ins Semester

Liebe Studierende,

nicht nur die Hochschule, sondern auch die liebe Sonne hat uns herzlichst in der ersten Semesterwoche begrüßt. Nun möchten auch wir die Möglichkeit nutzen, euch willkommen zu heißen und dabei gleichzeitig auf die kommende AStA-Sitzung am 12.04.2017 um 13 Uhr im AVZ (as always) aufmerksam machen. TOP’s werden u.a. kommende Veranstaltungen sein, Termine, StEP, Finanzanträge und Sonstiges. Ihr habt Lust euch zu engagieren? Ihr wollt die Energie nutzen, um coole Veranstaltungen zu planen? Perfekt! Dann kommt doch einfach morgen mal bei uns vorbei. Wir suchen noch tolle Menschen für die Organisation des jährlichen Sommergrillens am 28.Juni, sowie andere begeisterte Menschen für den CSD, welcher am 1.Juli in Freiburg stattfinden wird. Also scheut euch nicht, traut euch und seid dabei! Es gibt natürlich auch noch andere Möglichkeiten Teil einer tollen Gruppe zu sein, wie zum Beispiel im AK Nachhaltigkeit, AK #refugees welcome, AK Klettern, u.v.m.

Außerdem: Eine weitere Wahlperiode ist überstanden und wir möchten die Gelegenheit nutzen uns hier nochmal kurz als Team vorzustellen. Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr euch natürlich jederzeit an uns wenden. Vielleicht habt ihr auch Lust bekommen euch zu engagieren? Sprecht uns einfach in der EH an oder schreibt uns eine kurze Mail mit eurem Anliegen an asta@eh-freiburg.de. Wir antworten relativ zügig und haben auch persönlich an der EH immer die eine oder andere Minute Zeit 🙂

Allerliebste Grüße,

Micha, Simon, Dennis, Shiva, Nadine & Laura

eure Vertreter_innen.

Danke! Ein Jahr neigt sich dem Ende zu…

Liebe Studis,

ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu. Hier also der vorerst letzte Blogeintrag im Jahre 2016. Wir verabschieden euch also in eine wohlverdiente und erholsame Zeit.

Wir wollen uns außerdem bei euch bedanken, für eine wundervolle Weihnachtsfeier. Ganz herzlich wollen wir vor allem dem AK refugees welcome danken, der den Abend mit tollen Bastel- und Schminkaktionen, sowie den tollen Einladungen, bereichert hat. Ein großes Dankeschön geht auch an den AK Chor, der uns mit seinen weihnachtlichen Tönen den Abend versüßen konnte. Weiterhin wollen wir uns auch bei dem Hausmeister und der Hochschule bedanken, ohne die die Feier nicht hätte stattfinden können. Vielen Dank euch allen für euer Engagement, eure Herzlichkeit und für euer zahlreiches Erscheinen. Wir finden, wir hatten einen tollen Abend sowie ein tolles Wintersemester. Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr.

Auch im neuen Jahr erwarten euch wieder tolle Aktionen, Feste und viele Möglichkeiten euch zu engagieren.

Wir möchten hier die Chance nutzen, euch nochmal an die kommende Vollversammlung am 11.01.2017 zu erinnern, so wie an die Möglichkeit als AStA-Vertretung zu kandidieren. Hierzu füllt ihr einfach den Steckbrief aus und schickt ihn an asta@eh-freiburg.de

Über Kritik, Wünsche und Anregungen freuen wir uns natürlich auch immer sehr!

Zum Abschluss noch eine Auswahl an Bildern für all die, die an der Weihnachtsfeier nicht teilnehmen konnten.

Liebste Grüße und einen guten Rutsch, wünschen euch eure AStA-Vertretenden!

dscf2526 dscf2529 dscf2532 dscf2535 dscf2541
dscf2566dscf2577dscf2571

Was “die Flüchtlinge” wirklich wollen?!

Die Projektgruppe “Flüchtlinge in Weingarten” lädt alle Studierende herzlich ein zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse. Themen sind Freizeitverhalten und konkrete Bedürfnisse geflüchteter Menschen der Unterkunft im Dietenbachpark.
WANN: 14.06.2016 20:00 Uhr
WO: Evangelische Hochschule, Buggingerstr. 38, Freiburg
Wir freuen uns auf Euer Kommen.
Unbenannt

AK Refugees Welcome lädt ein

– AK Refugees Welcome –

Wir hoffen, ihr seid gut in das neue Semester gestartet und habt große Lust euch in der Flüchtlingsarbeit zu engagieren!

Wir im AK Refugees Welcome planen Projekte und kooperieren mit Flüchtlingsunterkünften. Im 2. Semester werden wir uns in der Unterkunft des ADAC in Weingarten einbringen und hoffen auf motivierte Leute. Wir treffen uns donnerstags 18:00-19:30 Uhr im AVZ .

ACHTUNG: Unser erstes Treffen wird am Donnerstag 14.4.2016 um 13 Uhr stattfinden, da um 20 Uhr ein Plenumstreffen für alle Ehrenamtlichen der Unterkunft des ADAC sein wird. Wer Interesse an der Ehrenamtsarbeit im ADAC hat, ist herzlich zu dem Plenumstreffen eingeladen.

Veranstaltung: Kein Mensch flieht ohne Grund, Donnerstag, 28.01. um 19h im Strand-Café oder 30.01 im White Rabbit

Kein Mensch flieht ohne Grund

Zur Sitation an der griechisch/mazedonischen Grenze
Ein Erfahrungsbericht von unabhängien Unterstützer_innen


Donnerstag, 28.01. um 19h im Strand-Café (Adlerstr. 12) ODER: Am Samstag um 21:00Uhr im Rabbit vor der Party

Zwischen den Jahren haben sich einige Aktivist_innen aus Freiburg mit
Koch-Equipment und Sachspenden auf den Weg an die
griechisch-mazedoni­sche Grenze gemacht, um Menschen auf der Flucht auf
ihrem Weg in die EU- Länder ihrer Wahl zu unterstützen.  Im vergangen
Jahr haben sich knapp eine Million Menschen auf den Weg Richtung Europa
gemacht. Im Zuge des­sen hat die EU die Bedingungen für die Einreise
verschärft und Menschen auf der Flucht weiter illegalisiert und
kriminalisiert, statt Infrastrukturen zu schaffen, welche den Menschen
auf ihrem Weg Obdach, Nahrung und medi­zinische Versorgung ermöglichen.
Dies wird an den jeweiligen Hot- Spots/Transitpunkten wie auf Lesbos
oder in Idomeni von NGOs wie dem UNHCR oder Ärzt_innen ohne Grenzen
übernommen. Diese agieren jedoch keines Wegs unabhängig, sondern in den
von den jeweiligen Staaten gesetz­ten Grenzen. Sie bewegen sich in einem
Spannungsfeld in welchem sie zum einen notwendige humanitäre Hilfe
leisten und zum anderen die staatlichen Strukturen mit tragen und
unterstützen.
An der griechisch-mazedonischen Grenze, wo wir waren bedeutet dies vor
allem, dass sie Abschiebungen mittragen, aber vor allem primär Hilfe für
„legale“ Geflüchtete aus den Ländern Syrien, Irak und Afghanistan
leisten (können).  Alle Menschen aus anderen Ländern sind sich selbst
überlassen.
Ohne Warnweste und offizielle Mandate haben wir in Idomeni
Unterstüt­zungsarbeit für all jene geleistet, für die lediglich
clandestine und teilweise teure Möglichkeiten bleiben um den 12 km
langen Grenzzaun zu überwin­den. Anschließend steht jenen Menschen der
sowohl gefährliche als auch beschwerliche Weg zu Fuß durch Mazedonien bevor.

Bei dieser Veranstaltung möchten wir über unsere Arbeit im Grenzgebiet
und über die aktuelle Situation vor Ort berichten. Darüber Hinaus werden
wir über unabhängige Unterstützer_innen­strukturen auf der derzeit am
häufigsten gewählten Fluchtroute über den Balkan sprechen.

Nach der Veranstalltung ist wie jeden Donnerstag Kneipe:-)

SUSI: Spendenaufruf für Geflüchtete an den europäischen Außengrenzen‏

Hallo Leute,

die SUSI ruf auf Spenden für geflüchtete Menschen, die an den europäischen Außengrenzen befinden, bei der SUSI abzugeben. Was, wie und wo könnt ihr in dem folgenden Text nachlesen:

“no border no nation just people

Uns erreichen in den letzten Tagen vermehrt verzweifelte Hilferufe von befreundeten Aktivist_innen die sich momentan an den europäischen Außengrenzen befinden, wo derzeit täglich tausende Geflüchtete die vor Not, Elend und Krieg geflohen sind – teilweise seit Tagen – Hunger, Regen und Kälte ausgesetzt sind. Die Situation ist dramatisch – es fehlt an allem.

Durch das Nichthandeln staatlicher Institutionen und die Trägheit der NGOs vor Ort sind die Menschen auf unsere Intervention angewiesen. Mit unserer direkten Hilfe wollen wir flexibel auf die Bedürfnisse der Flüchtenden reagieren. z.B.:

-Schutzräume aufbauen und zur Verfügung stellen

-Nahrungsmittel besorgen, Tee und Essen kochen

-Info-Punkte für Flüchtende aufbauen und betreiben

-Regenschutz und nötige Hilfsgüter besorgen und verteilen

Ende Dezember sind aus Freiburg 2 Transporte geplant, die Materialien an den Ort bringen werden, wo sie zu diesem Zeitpunkt am meisten benötigt werden. Auch sollen die Menschen die aktuell vor Ort aktiv sind unterstützt bzw. abgelöst werden.

Momentan dringend benötigt werden:

Warme Erwachsenen Kleidung – Jacken, Hosen, Pullover, Schals, Handschuhe, Socken, große Schuhe

Regenkleidung, Zelte, Planen, Schlafsäcke, (Rettungs-/) Decken, Isomatten

bitte KEINE Kinder- und Babykleidung

Hygieneartikel: Zahnbürsten, Zahnpasta, Damenbinden, Seife, Handdesinfektionsmittel

 

Diese können vom 12.12 bis 24.12. bei:

S.U.S.I.

Haupteingang von Haus D -> Schildern folgen

Kunstkeller/Billiardkeller

Vaubanallee 8

79100 Freiburg


 

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

16 – 20 Uhr

Samstag

15 – 17 Uhr

 

Um die Transporte zu finanzieren und vor Ort Lebensmittel kaufen zu können, sind wir auf Geldspenden angewiesen. Spenden können mit dem Betreff “solidarity with refugees” auf folgendes Konto überwiesen werden:

 

Rote Hilfe e.V. / Salzwedel

iban: DE93 4306 0967 4007 2383 12

bic: GENODEM1GLS

GLS Gemeinschaftsbank eG

Verwendungszweck: solidarity with refugees”

Vielleicht haben die einen oder anderen etwas, was sie abgeben können!

Liebe Grüße

das AStA-Team